Jenseits der Geschlechtergrenzen


  • Versand nach:
  • Währung:
ISBN 9783935596008 Zoomen
  • Alle (3)
  • Neu 
  • Gebraucht (3)
  • de  
  • Amazon 
  • Marktplatz 
  • Kompakt 
  • Info
Shop Land Verfügbarkeit Zustand Preis Versand Gesamt Sehen
Alibris UK
 

Händler

LLU- BOOKSERVICE ANTIQUARIAN

Ort

DEU

Bewertung

2

 
uk
UK
24 - 48 Stunden
 

Lieferung

3 - 14 Tage

 
gebraucht
 

Zusätzlich

Die hier zwischen zwei Buchdeckeln vereinten und für die Veröffentlichung überarbeiteten Vorträge der Reihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen" (Universität Hamburg) dokumentieren, worum es dem Ansatz einer queeren Wissenschaft gehtSie reflektieren Ein-und Ausgrenzungen in der Geschichte, behandeln Themenkomplexe wie "Körper und Medizin", "Bilderwelten-Textbilder", "Identitäten und Bewegungen" und denken nach über eine neue "Sexualitäten-Politik". Der Begriff Homosexualität entstand, um das Abweichende klar und eindeutig zu definieren. Er trägt, so wird heute kritisiert, also dazu bei, die herrschende Geschlechterordnung aufrecht zu erhalten. Der Begriff "Queer" entwickelte sich dagegen, um diese Ordnung in Frage zu stellen, fließenden Übergänge und das nicht eindeutig Fassbare anzuerkennen und den Blick auch für bisexuelle und transidentische Wirklichkeiten zu öffnen. Die Vortragsreihe "Homosexualität in Kultur und Wissenschaft" an der Universität Hamburg wurde somit umbenannt in "Jenseits der Geschlechtergrenzen". Über den Autor: Stefan Micheler lehrt an der Universität Hamburg Gender-und Queer Studies. Elisabeth Tuider, geboren 1973, Dr. phil., Diplom-Pädagogin, Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms Universität Münster, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Sexualpädagogik.

 
201.96
 

Original

£181.41

Wechselkurs

1.113288

 
4.44
 

Original

£3.99

Wechselkurs

1.113288

 
206.40
 

Original

£185.40

Wechselkurs

1.113288

 
Sehen
Biblio US
 

Händler

BOOK-SERVICE Lars Lutzer - ANTIQUARIAN BOOKS - LITERATURE SEARCH *** BOOKSERVICE *** ANTIQUARIAN RESEARCH

Ort

DEU

 
us
US
1 - 2 Tage
 

Lieferung

14 - 21 Tage

 
gebraucht 199.90 6.95 206.85 Sehen
Alibris US
 

Händler

LLU- BOOKSERVICE ANTIQUARIAN

Ort

DEU

Bewertung

2

 
us
US
24 - 48 Stunden
 

Lieferung

3 - 4 Wochen

 
gebraucht
 

Zusätzlich

Die hier zwischen zwei Buchdeckeln vereinten und für die Veröffentlichung überarbeiteten Vorträge der Reihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen" (Universität Hamburg) dokumentieren, worum es dem Ansatz einer queeren Wissenschaft gehtSie reflektieren Ein-und Ausgrenzungen in der Geschichte, behandeln Themenkomplexe wie "Körper und Medizin", "Bilderwelten-Textbilder", "Identitäten und Bewegungen" und denken nach über eine neue "Sexualitäten-Politik". Der Begriff Homosexualität entstand, um das Abweichende klar und eindeutig zu definieren. Er trägt, so wird heute kritisiert, also dazu bei, die herrschende Geschlechterordnung aufrecht zu erhalten. Der Begriff "Queer" entwickelte sich dagegen, um diese Ordnung in Frage zu stellen, fließenden Übergänge und das nicht eindeutig Fassbare anzuerkennen und den Blick auch für bisexuelle und transidentische Wirklichkeiten zu öffnen. Die Vortragsreihe "Homosexualität in Kultur und Wissenschaft" an der Universität Hamburg wurde somit umbenannt in "Jenseits der Geschlechtergrenzen". Über den Autor: Stefan Micheler lehrt an der Universität Hamburg Gender-und Queer Studies. Elisabeth Tuider, geboren 1973, Dr. phil., Diplom-Pädagogin, Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms Universität Münster, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Sexualpädagogik.

 
206.31
 

Original

$240.02

Wechselkurs

0.859550

 
12.88
 

Original

$14.99

Wechselkurs

0.859550

 
219.19
 

Original

$255.01

Wechselkurs

0.859550

 
Sehen
Shop Land Verfügbarkeit Zustand Preis Versand Gesamt
Alibris UK
 

Händler

LLU- BOOKSERVICE ANTIQUARIAN

Ort

DEU

Bewertung

2

 
UK 24 - 48 Stunden gebraucht
 

Zusätzlich

Die hier zwischen zwei Buchdeckeln vereinten und für die Veröffentlichung überarbeiteten Vorträge der Reihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen" (Universität Hamburg) dokumentieren, worum es dem Ansatz einer queeren Wissenschaft gehtSie reflektieren Ein-und Ausgrenzungen in der Geschichte, behandeln Themenkomplexe wie "Körper und Medizin", "Bilderwelten-Textbilder", "Identitäten und Bewegungen" und denken nach über eine neue "Sexualitäten-Politik". Der Begriff Homosexualität entstand, um das Abweichende klar und eindeutig zu definieren. Er trägt, so wird heute kritisiert, also dazu bei, die herrschende Geschlechterordnung aufrecht zu erhalten. Der Begriff "Queer" entwickelte sich dagegen, um diese Ordnung in Frage zu stellen, fließenden Übergänge und das nicht eindeutig Fassbare anzuerkennen und den Blick auch für bisexuelle und transidentische Wirklichkeiten zu öffnen. Die Vortragsreihe "Homosexualität in Kultur und Wissenschaft" an der Universität Hamburg wurde somit umbenannt in "Jenseits der Geschlechtergrenzen". Über den Autor: Stefan Micheler lehrt an der Universität Hamburg Gender-und Queer Studies. Elisabeth Tuider, geboren 1973, Dr. phil., Diplom-Pädagogin, Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms Universität Münster, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Sexualpädagogik.

 
201.96
 

Original

£181.41

Wechselkurs

1.113288

 
4.44
 

Original

£3.99

Wechselkurs

1.113288

 
206.40
 

Original

£185.40

Wechselkurs

1.113288

 
Biblio US
 

Händler

BOOK-SERVICE Lars Lutzer - ANTIQUARIAN BOOKS - LITERATURE SEARCH *** BOOKSERVICE *** ANTIQUARIAN RESEARCH

Ort

DEU

 
US 1 - 2 Tage gebraucht 199.90 6.95
 

Zusätzlich

19.95

 
206.85
Alibris US
 

Händler

LLU- BOOKSERVICE ANTIQUARIAN

Ort

DEU

Bewertung

2

 
US 24 - 48 Stunden gebraucht
 

Zusätzlich

Die hier zwischen zwei Buchdeckeln vereinten und für die Veröffentlichung überarbeiteten Vorträge der Reihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen" (Universität Hamburg) dokumentieren, worum es dem Ansatz einer queeren Wissenschaft gehtSie reflektieren Ein-und Ausgrenzungen in der Geschichte, behandeln Themenkomplexe wie "Körper und Medizin", "Bilderwelten-Textbilder", "Identitäten und Bewegungen" und denken nach über eine neue "Sexualitäten-Politik". Der Begriff Homosexualität entstand, um das Abweichende klar und eindeutig zu definieren. Er trägt, so wird heute kritisiert, also dazu bei, die herrschende Geschlechterordnung aufrecht zu erhalten. Der Begriff "Queer" entwickelte sich dagegen, um diese Ordnung in Frage zu stellen, fließenden Übergänge und das nicht eindeutig Fassbare anzuerkennen und den Blick auch für bisexuelle und transidentische Wirklichkeiten zu öffnen. Die Vortragsreihe "Homosexualität in Kultur und Wissenschaft" an der Universität Hamburg wurde somit umbenannt in "Jenseits der Geschlechtergrenzen". Über den Autor: Stefan Micheler lehrt an der Universität Hamburg Gender-und Queer Studies. Elisabeth Tuider, geboren 1973, Dr. phil., Diplom-Pädagogin, Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms Universität Münster, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Sexualpädagogik.

 
206.31
 

Original

$240.02

Wechselkurs

0.859550

 
12.88
 

Original

$14.99

Wechselkurs

0.859550

 
219.19
 

Original

$255.01

Wechselkurs

0.859550

 

Alle Informationen ohne Gewähr.
Wegen der Veränderungen im Wechselkurs kann es zu Unterschieden zwischen dem Preis kommen, den wir anzeigen, und dem, der Ihnen in Rechnung gestellt wird.

Amazon Hinweis: Amazon Preise können sich seit Ihrer Anfrage erhöht haben. Maßgeblich ist der Preis auf der Internetseite von Amazon. mehr

Anzeigen 3 von 3 bei 19 Shops in 3.050 Sekunden ( avg)