Gewebte Träume: Reflexionen auf Jean Lurcat